Donnerstag, 31. Mai 2018

27.05.2018 Planänderung Direktflug nach Budapest




Trike Globetrotter in Budapest - Tölköl Flughafen


Zum starten auf das Video klicken

Planänderung! Anstatt nach Eger haben wir uns entschlossen 
heue direkt nach Budapest zu fliegen. Warum, fragt ihr?
Die Wettervorhersage für Eger zeigt dicke Regenwolken und 
über Budapest ist blauer Himmel. 
Ungarn ist das 50. Land auf unserer Länderliste, juhu!








































Es ist perfektes Flugwetter heute morgen. Nur über den kleinen Orten liegen vereinzelte Nebelwolkenschleierdurch die ab und zu ein roter Kirchturm hindurchlugt. Nachdem wir die Grenze zu Ungarn passieren, kommen auch schon die ersten Weinberge in Sicht. Noch über die Donau rüber und schon befinden wir uns im Landeanflug auf den 90 Jahre alten Flughafen Tölköl in Ungarn. Dieser Flughafen sieht aus wie eine grüne Hügellandschaft, denn die tonnenförmig gewölbten Dächer der Flugzeughangars sind zur Tarnung mit Gras und rot blühendem Klatschmohn überwachsen. Alles erinnert mich irgendwie an das Land der Hobbits aus dem Film Herr Ringe, nur eben für Riesen gebaut.

Morgennstimmung 

Die Natur erwacht gerade.

Viele Burgen und Schlösser säumen unseren Flug





Wir können unseren kleinen  Flieger in einem der riesigen Hangars, in dem  während des kalten Krieges die Sowjetische Luftwaffe ihre MIG 21 Jets parkte, sicher unterstellen. Die Hangartore sind fast einen Meter dick und können nur mit Hilfe eines Traktors geöffnet werden.


Wie bei den Hobbits in „Herr der Ringe“ nur für Riesen gebaut!

Die meterdicken Hangartor können nur mit dem Traktor bewegt werden.

Ein historisches und bombensicheres Zuhause für Gunther! 




































Während nun unser Transponder eine Aktualisierung des Mode S von der Firma Funke in Deutschland benötigt, unser Flarm eingestellt und die 100-stündige Motoreninspektion durchgeführt wird, nutzen wir die Zeit um doch noch Eger zu besuchen, das hübsche Städtchen inmitten der Weinberge, den Burgen und Kirchen und dem Thermalbad. Hier besuchen wir auch die Apollo Fabrik und verbringen eine tolle Zeit mit den  Freunden vom Flugclub in Eger.

Gemütliches Zusammensein im Weinkeller
Im „Tal der schönen Frauen“ in Eger 


















Eger heißt in deutsch ja Erlau und der Name der Stadt stammt von den vielen Erlenbäumen ab, die einst hier wuchsen. Im „Tal der schönen Frauen“ reiht sich ein Weinkeller, der direkt in den Fels gearbeitet ist, an den anderen. Insbesondere die Rotweine sind eine Spezialität in der hiesigen Region und mein Testergebnis nach vier verschiedenen trockenen Rotweinen „Qualität ausgezeichnet“!

Aber wie geht es nun weiter? Als nächstes fliegen wir von Budapest / Tölköl Flughafen zum größten See in Mitteleuropa, dem Balaton (Plattensee). Dort werden wir unseren Flieger für 2 Wochen parken, denn Andreas sein 17-jähriger Sohn Steve hat ein gutes Abitur in Santa Marta / Kolumbien absolviert und das wird nunrichtig gefeiert. Und da darf der stolze Papa auf keinen Fall fehlen. Die Kleiderordnung macht uns noch etwas Kopfzerbrechen. Cocktailkleid und Anzug / Krawattenpflicht! Denn ich habe ja zu Beginn unserer Tour 2012 alles verkauft bzw. entsorgt und ich glaube Andreas hat noch nie einen Schlips besessen....? 


„Davorne ist die Donau!“


Bildunterschrift hinzufügen



















Noch ein bisschen Geschichte zum Flughafen Tölkölgefällig? Der Flughafen am Rand von Budapest gelegen, wurde 1928 gebaut. Während dem zweiten Weltkrieg wurden hier die Messerschmitt Bf 210s und die Bf 109s für die deutsche Luftwaffe und die Ungarische Air Force produziert. 1944 wurde der Flughafen samt Fabrik durch die USAF stark zerstört.Im November 1944 besetzte dann die Rote Armee denFlughafen. Aber die sowjetische Luftwaffe nutze diesen nicht wirklich bis zum Ende des Krieges, als Sie die squadron 201 hier stationierten. Heute ist der Flugplatz sehr aktiv und vieles wie z.B. die Hangar wurden weitestgehend im Original belassen. Die Start- / und Landebahn kann nicht über die ganze Länge benutzt werden, weil sich Anwohner über Störungen beschwert haben. Deshalb wurde die offizielle Länge auf 1000m gekürzt .....aber das ist mehr as ausreichend für uns ;). 

Der gesperrte Pistenabschnitt! 

Landung Flughafen Tölköl - Budapest

Ach und was ich noch erzählen wollte ..... Budapest ist die Heimat des Red Bull Air Race und dieses findet am 23 - 24. Juni statt. Zwei der Red Bull Akrobatik Flugzeuge stehen dann hier in „unserem Hangar“. Aber wir werden rechtzeitig aus Kolumbien zurück sein um das Spektakel über Donau mitzuerleben.

Eure Trike Globetrotter
Doreen