Samstag, 9. Februar 2019

Von Fayence über Vinon nach Montpellier / Cardillargues

Aurevoir Fayence






                                            Videotagebuch Doreen 09.02.2019

......und es gibt Sie tatsächlich, die Tage ohne Mistralwinde. Und so haben wir es an den letzten beiden Flugtagen von Fayence nach Vinon in der Provence, am Fuße der Alpen, und am nächsten Morgen gleich weiter bis nach Cardillargues bei Montpellier geschafft.

Warten bis die sonne das Eis vom Segel geschleckt hat!

Flugplätze Fayence 
Die sonnigen Tagestemperaturen ließen uns ganz vergessen das in der Nacht und am Morgen Minusgrade vorherrschen und so mussten wir vor dem Start in Fayence zunächst abwarten bis das Eis von unseren Tragflächen getaut war. 2 Stunden später als geplant starteten wir in Richtung Vinon. Wir mussten einige Militärgebiete über- bzw.  umfliegen und ein Militärjet sauste in Windeseile an uns vorüber.

Landeanflug Vinon
Precheck am Morgen in Vinon
Auch der Weiterflug von Vinon nach Cardillargues am nächsten Morgen verlief absolut ruhig. Nur beim Landeanflug über den Etang de l‘Or haben wir ein paar Flamingos aufgeschreckt. Allerdings waren die letzten beide Flüge eisig kalt, trotz unserer heizbaren Socken und Westen. Und Andreas hat sich einen dicken Schnupfen eingefangen, so das wir trotz strahlendem Sonnenschein den für heute geplanten Weiterflug nach Spanien erst einmal verschieben mussten. Aber auch für die nächste Woche sieht das Wetter ganz gut aus.
Sumpflandschaft vor Cardillargues
  Etang de L‘Or
Landeanflug Montpellier - Cardillargues

Bis dahin eure Trike Globetrotter
Doreen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen